London. Eine eilige britische Königin Elizabeth II. hat am Mittwoch zum ersten Mal ihren neugeborenen Urenkel besucht. Die 87-Jährige ließ sich am späten Vormittag vor dem Kensington-Palast in London vorfahren, um dem Kind von Prinz William und Kate ihre Aufwartung zu machen - allerdings nur für eine halbe Stunde.

Die Queen kam ohne ihren Ehemann Prinz Philip. Der 92-Jährige erholt sich derzeit von einer Unterleibs-Operation. Nach dem Besuch bei William, Kate und dem Baby gab Elizabeth II. keinerlei Kommentar ab.

Vor genau einer Woche hatte sie das damals noch ungeborene Kind zur Eile ermuntert. "Ich hätte sehr gerne, dass es kommt", sagte die Königin und erläuterte gleich, warum sie die Geburt für besonders dringend hielt: "Ich gehe bald in den Urlaub."

Am Dienstag hatte die Queen erklären lassen, dass sie "begeistert" sei über den Zuwachs in der Königsfamilie. Williams Vater Prinz Charles und seine Frau Camilla hatten das Baby bereits am Dienstag im Krankenhaus in Augenschein genommen - ebenso wie Kates Eltern.

Das "Royal Baby" war am Montagnachmittag in London zur Welt gekommen. Der kleine Bub ist die Nummer drei der britischen Thronfolge - nach seinem Opa Charles und seinem Vater William.