Der Urlaubsreiseverkehr hat am Samstag bereits in den Nachtstunden in Österreich zu Staus im Straßenverkehr geführt. Schon um 3.00 Uhr gab es erste Warteschlangen vor dem Karawankentunnel auf der Karawankenautobahn (A11), berichtete der Verkehrsclub ÖAMTC. Auf der Tauernautobahn (A10) wurden demnach gegen 5.00 Uhr Blockabfertigungen bei der Mautstelle St. Michael vor dem Katschbergtunnel sowie vor dem Tauerntunnel verhängt.

Gegen Mittag hieß es dann weiter durchhalten für die Reisenden: "Die Situation auf der Tauernautobahn (A10) und vor dem Karawankentunnel (A11) hat sich in den Vormittagsstunden nicht verbessert", berichtete ÖAMTC. "Zu den Staus auf der Tauern-Route kamen allerdings noch Verzögerungen vor allem in Tirol, Oberösterreich und den Wiener Stadtausfahrten."


Links

www.oeamtc.at/verkehrsservice

www.oeamtc.at/urlaubsservice

wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Blockabfertigungen

Reiseverkehr aus Deutschland sorgte auf der Fernpass-Straße (B179) für Blockabfertigungen vor dem Grenztunnel Füssen und dem Lermooser Tunnel. Weiterführend in Richtung Süden blieb die Route über den Brenner in Österreich zwar frei von Verzögerungen, auf italienischer Seite kam es aber zu Wartezeiten vor der Mautstelle Sterzing. Ausflugsverkehr machte sich auf der Mieminger Straße (B189) über den Holzleiten-Sattel und vor dem Brettfalltunnel auf der Zillertal-Straße (B169) bemerkbar.

"Vor dem Grenzübergang Suben wartete man Samstag zur Mittagszeit etwa zweieinhalb Stunden. Einen weiteren Staupunkt in Oberösterreich gab es vor dem Bosrucktunnel auf der Pyhrnautobahn (A9). Auch hier wurde blockweise abgefertigt", so die ÖAMTC-Mobilitätsinformationen. In Wien kam es zu Verzögerungen auf der Westausfahrt, der Altmannsdorfer Straße und auf der Südosttangente (A23) in Fahrtrichtung Süden.