Ein einjähriges Kleinkind ist am Dienstagvormittag bei einem Unfall in Ellmau (Bezirk Kufstein) ums Leben gekommen. Eine 87-Jährige verlor Medienberichten zufolge vor einem Supermarkt die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto erfasste einen Kinderwagen samt Kleinkind, mit dem eine Mutter vor dem Geschäft entlang ging. Der Bub erlitt dabei schwere Verletzungen und musste reanimiert werden. Er verstarb wenig später im Krankenhaus St. Johann, bestätigte die Polizei der APA.

Der Bub erlitt schwere Verletzungen, als der Kinderwagen erfasst wurde. Er verstarb im Krankenhaus. (Symbolfoto) 
- © APA/dpa/Felix KŠstle

Der Bub erlitt schwere Verletzungen, als der Kinderwagen erfasst wurde. Er verstarb im Krankenhaus. (Symbolfoto)

- © APA/dpa/Felix KŠstle

Verwechslung von Gas- und Bremspedal

Der Pkw hatte eine Dreifachverglasung des Geschäfts durchbrochen und den Kinderwagen gegen ein Regal im Kassenbereich geschoben. Die Ermittlungen zu Unfallhergang und Ursache liefen. Laut "Tiroler Tageszeitung" soll die 87-jährige Lenkerin der Polizei in Söll zu Protokoll gegeben haben, bei ihrem Auto Gas- und Bremspedal verwechselt zu haben. Die Mutter des Buben sowie die Unfalllenkerin wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. (apa)