Venedig/Rom. Die Rialto-Brücke in Venedig bröckelt: Laut Berichten lokaler Medien hat sich nach starken Regenfällen in den vergangenen Tagen ein Teil des Pflasters am höchsten Punkt der Brücke losgelöst. Dadurch ist ein Loch auf einer Seite der Brücke entstanden. Aus Sicherheitsgründen wurde der betroffene Teil der Brücke abgeriegelt.

Schon im April hatte sich eine kleine Säule in einer seitlichen Balustrade der Brücke gelockert und war zu Boden gestürzt. Der Handwerkerverband hatte sich bereits vor längerer Zeit bereiterklärt, die Säulen der Rialto-Brücke gratis instand zu setzen und das Angebot nun erneuert, hieß es in Zeitungen. Um die Brücke komplett zu renovieren, müsste die Gemeinde fünf Millionen Euro ausgeben. Sie ist auf der Suche nach einem Sponsor, der für die Renovierungsarbeiten aufkommen könne, berichteten lokale Medien.