Wien. Rabiater Falschparker: Am Freitagnachmittag stürmte ein 44-jähriger Italiener aufgeregt in eine Polizeiinspektion in der Wiener Innenstadt und schimpfte dort lautstark auf italienisch. Bei weiterer Nachfrage stellte sich heraus, dass der Mann sein Auto auf einem Behindertenparkplatz abgestellt hatte, woraufhin sein Fahrzeug abgeschleppt wurde.

  Dass die Polizisten den Mann beruhigend zuredeten, fruchtete wenig: Er wurde noch aggressiver und versetzte einem Beamten einen Fußtritt. Den Polizisten gelang es schließlich, ihn zu überwältigen und festzunehmen. Der Italiener wurde auf freiem Fuß wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt. Der Polizist erlitt eine Bänderverletzung am Knie.