Bregenz. Zu einem schrecklichen Verkehrsunfall mit drei Toten und zwei lebensgefährlich Verletzten ist es Montagfrüh auf der Rheintalautobahn (A14) in Vorarlberg gekommen. Ein 38-Jähriger, der sich mit seiner Familie auf der Rückreise von einem Heimaturlaub in der Türkei befunden hatte, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Lichtmasten. Der Familienvater und zwei Töchter (13 und 15) wurden aus dem Fahrzeug geschleudert und getötet. Die Mutter und ein achtjähriger Sohn wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital geflogen.

Unfallursache war laut Polizei überhöhte Geschwindigkeit. Die Insassen waren nicht angegurtet.