Zu einem tödlichen Skiunfall ist es am Montag in Sölden im Tiroler Bezirk Imst gekommen. Nach Angaben der Polizei stürzte ein 51-jähriger Deutscher oberhalb der Rettenbachgletscherstraße, rutschte auf dem steilen Hang ab und fiel rund neun Meter über eine Stützmauer direkt auf die Straße. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Der Unfall hatte sich gegen 14.00 Uhr ereignet. Der 51-Jährige war mit einer Gruppe im "Rettenbachtal" im Gemeindegebiet von Sölden unterwegs. In einer Höhe von rund 2.400 Metern stürzte der Urlauber und geriet ins Rutschen. Ein Skiführer und die Crew des alarmierten Rettungshubschraubers leisteten vergeblich Erste Hilfe. Der Mann verstarb an Ort und Stelle.