Mit seinem Superhit "Let Me Entertain You" hat der britische Popstar Robbie Williams ein Jubiläumskonzert zu Ehren von Queen Elizabeth II. vor dem Buckingham Palast eröffnet. Unmittelbar vor dem Palast haben sich 12.000 Gäste versammelt. Die Eintrittskarten waren verlost worden.

Auf der Prachtstraße "The Mall" verfolgten bis zu 50.000 Menschen die Veranstaltung. In der ganzen Londoner Innenstadt sollen eine halbe Million Musik- und Royalty-Fans versammelt gewesen sein. Sie hatten sich schon Stunden vor dem Start die Plätze vor den Großbildleinwänden gesichert. Von der königlichen Familie hatten sich Prinz Charles mit seiner Frau Camilla, Charles' Bruder Edward mit Frau Sophie sowie die Prinzen Harry und William samt Ehefrau Kate auf der Ehrentribüne eingefunden. Die Queen selbst wurde erst später am Abend erwartet.

Das Konzert war gespickt mit Superstars, die zum Diamantenen Thronjubiläum der Queen 60 Jahre Popmusik repräsentieren sollten. Unter anderem sollten Shirley Bassey, Tom Jones, Ex-Beatle Paul McCartney, Elton John und Stevie Wonder auftreten.

Der viertägige Feiermarathon geht am Dienstag zu Ende. Nach einem Gottesdienst in der St. Paul's Kathedrale und einer Kutschenfahrt durch die Menge zum Palast, zeigt sich die Königsfamilie nach einem Mittagessen mit 700 Gästen dann abschließend auf dem Balkon des Buckingham-Palastes. Damit ist allerdings das Jubiläumsjahr noch nicht abgefeiert. Die Queen hatte in den vergangenen Wochen bereits Großbritannien bereist und wird dies fortsetzen. Zudem übernehmen ihre engsten Verwandten Auslandbesuche in die Staaten des Commonwealth für sie.