Am Samstag könnte an der 40-Grad-Marke geknabbert werden, Temperaturen um 38 Grad werden angekündigt. - © APAweb / dpa / A3462 Marcus Führer
Am Samstag könnte an der 40-Grad-Marke geknabbert werden, Temperaturen um 38 Grad werden angekündigt. - © APAweb / dpa / A3462 Marcus Führer

Wien. Das kommende Wochenende wird in Österreich ziemlich, im Osten sogar sehr heiß. Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Mittwoch berichtete, sind Temperaturen bis 36 Grad möglich, stellenweise vielleicht sogar mehr. Dies bedeutet, dass der Allzeit-Rekord für Juni-Tage, nämlich 37,2 Grad, purzeln könnte.

Am 22. Juni 2000 wurden in Lutzmannsburg (B), Langenlebarn und Unterretzbach (beide NÖ) 37,2 Grad gemessen. Eine so hohe Temperatur ist weder davor noch danach im Juni in Österreich registriert worden. Am kommenden Samstag könnte es allerdings so weit sein. Die heißesten Orte dürften dabei abermals im Osten des Landes liegen.

Keine Waldbrandgefahr
Verantwortlich für die neuerliche Hitzewelle sind subtropische Luftmassen aus Südwest. Obwohl die Luft extrem trocken ist, bestehe keine Gefahr für Waldbrände, da die Böden aufgrund der Niederschläge in den vergangenen Wochen doch recht feucht seien.

Bereits am Freitag steigen die Temperaturen im gesamten Bundesgebiet auf 27 bis 32 Grad. Wirklich heiß wird es dann am Samstag und Sonntag. Wie schon bei der vergangenen Hitzewelle in der Vorwoche steigt vor allem im Bergland die Gewittergefahr erheblich.