Salzburg. Im Salzburger Pinzgau und Pongau ist es am Mittwochabend zu teils heftigen Unwettern gekommen. Wegen der starken Regenfälle traten Bäche über die Ufer. Die Feuerwehr musste vor allem im Gasteiner Tal und im Großarl Tal, in Wagrain und in Radstadt Dutzende Keller und Garagen auspumpen und Verklausungen beseitigen.

In Radstadt ging oberhalb der Katschberg Bundesstraße eine Mure ab, in Kaprun im Salzburger Pinzgau verlegten Geröll und Erdmassen die Zufahrt zur Talstation einer Seilbahn. Laut Landesfeuerwehrkommando standen bei rund 30 Einsätzen über 180 Feuerwehrleute im Einsatz. (apa)