Eine Mutter und ihr Kind sind Montagabend bei einem Bahnunfall im Bezirk Braunau getötet worden, ein weiteres wurde schwer verletzt. Die drei Personen waren in einem Auto gesessen, das kurz vor 19.00 Uhr in St. Peter am Hart bei einem unbeschrankten Übergang von einem Güterzug erfasst wurde

Die Bergung auf der ÖBB-Strecke lief gegen 21.00 Uhr noch, sie gestaltete sich für die Einsatzkräfte sehr schwierig. Die Identität der Unfallbeteiligten war vorerst nicht bekannt, auch zum Hergang lagen keine näheren Informationen vor.