Klagenfurt. Durchatmen vor dem nächsten Tief - das war am Freitag in Kärnten angesagt. Die Lage im Lesachtal hat sich entspannt, das Bundesheer wurde daher abgezogen. Allerdings sind für das Wochenende neuerlich Schnee und Regen angesagt, was erneut Probleme mit sich bringen könnte. Freitag früh waren noch 100 Haushalte im Gail- und Rosental ohne Stromversorgung.

Die meisten öffentlichen Gebäude im Lesachtal sind vom Schnee befreit, meldete das Bezirksfeuerwehrkommando Hermagor. Auch die öffentlichen Plätze und Straßen wurden gesichert, abgelegene Bauernhöfe mit Notstromaggregaten versorgt, die Feuerwehrleute unterstützten auch die Monteure des Energieversorgers Kelag, die vor allem in den Ortschaften Birnbaum und Liesing noch immer mit dem Reparieren von Stromleitungen beschäftigt waren.

Fotostrecke 16 Bilder

Schulen für Zeugnisausgabe offen

Alle Schulen im Gail- und Lesachtal waren am Freitag geöffnet, damit die Kinder ihre Zeugnisse abholen konnten. In Kärnten beginnen heute, Freitag, die Semesterferien, wegen des Urlauberschichtwechsels wurde mit Staus gerechnet. Die Zugverbindungen im südlichsten Bundesland laufen mit Ausnahme der Strecke zwischen Villach und Rosenbach allesamt wieder planmäßig, die erwarteten neuerlichen Niederschläge dürften darauf keine negativen Auswirkungen haben. Für die Nacht auf Samstag sind zehn bis 20 Zentimeter Neuschnee angesagt, die nächsten stärkeren Niederschläge dürfte es laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik am Sonntag geben.