Der Schnappschuss dokumentiert den Einsatz der Feuerwehrleute. - © BFWK Amstetten (Facebook)
Der Schnappschuss dokumentiert den Einsatz der Feuerwehrleute. - © BFWK Amstetten (Facebook)

Eine Halle mit etwa 10.000 Küken hat am Sonntagnachmittag in niederösterreichischen Wolfsbach im Bezirk Amstetten zu brennen begonnen. Eine weithin sichtbare Rauchsäule alarmierte die Einsatzkräfte. Wie das Bezirksfeuerwehrkommando meldete, nahmen die Löschmannschaften von sechs Feuerwehren den Kampf gegen das Feuer auf. Dabei wurde auch das Hallendach geöffnet, um an die Glutnester heranzukommen.

Etwa 7.000 Küken dürften in den Flammen verendet sein, berichtete Feuerwehrsprecher Philipp Gutlederer. Um die Rettung der restlichen Tiere bemühten sich die 130 Mann im Einsatz.

Die Arbeiten werden bis in die Abendstunden dauern