Wien. Mit der Kaltfront, die am heutigen Dienstag Österreich überquert, sind laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) Gewitter und starker Regen zu erwarten. In vielen Regionen regnet es bis morgen Mittag zwischen 40 und 70 Millimeter. Die ZAMG hat eine Regenwarnung ausgegeben: Da die Böden bereits stark gesättigt sind, sind Muren und kleinräumige Überschwemmungen möglich.

Schneien kann es am Dienstag und Mittwoch vorübergehend bis etwa 2.000 Meter Seehöhe. Liegen bleiben wird der Schnee aber erst ab etwa 2.400 Meter Seehöhe.

Aussicht auf sommerliches Wochenende

Die Wetterberuhigung erfolgt rasch und am Mittwoch lockern die Wolken im Laufe des Nachmittags dann langsam auf. Die Höchsttemperaturen liegen allerdings vorerst nur zwischen 14 und 19 Grad. Am Donnerstag ist es dann bereits eine Spur wärmer, mit Höchstwerten zwischen 18 und 22 Grad und im Süden ist es recht sonnig. Im Großteil Österreichs wechseln Sonne und Wolken und vor allem entlang der Nordseite der Alpen sind Regenschauer möglich.

Am Freitag ist es im Großteil Österreichs recht sonnig, im Norden und Osten verharren jedoch zeitweise dichte Wolken. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 24 Grad. Der Samstag und der Sonntag sind aus derzeitiger Sicht einigermaßen sonnig und bieten jeweils wieder sehr warmes Temperaturen: Die Höchstwerte liegen am Samstag zwischen 23 bis 28 Grad und am Sonntag bei 24 bis 31 Grad.