Am Ende gewinnt die Frau (so vorhanden) das Turnier - oder zumindest ist der Sieger so galant, der Dame den Vortritt zu lassen. So ist es Usus bei Ritterspielen, die das Prinzip der Minne auch im 21. Jahrhundert hochhalten. Ansonsten gilt: Je wilder die Kämpfer in ihren metallenen Rüstungen, desto größer die Gaudi im Publikum. Zu bestaunen sind die tapferen Recken zum Beispiel dieses Wochenende in Wolkersdorf im Weinviertel, wo das Forum Antiquum eines von mehreren Ritterturnieren abhält. Jeweils am Nachmittag gibt es mehrmals Schaukämpfe zu Fuß und zu Pferd. Da klirren die Schwerter, brechen die Lanzen und fallen die Kämpfer in den Sand. Rundherum gibt es natürlich auch ein passendes kulinarisches Rahmenprogramm und verschiedene Aktivitäten für die Kinder (bis 15 Jahre gratis).