Ein Passagierflugzeug der indonesischen Sriwijaya Air mit 62 Menschen an Bord ist laut offiziellen Angaben nach dem Abheben aus Jakarta vom Radar verschwunden. Die Boeing 737-500 war am Samstag auf dem Weg nach Pontianak auf der Insel Borneo. Um 14.40 Ortszeit (08.40 MEZ) sei der Kontakt zu dem Flugzeug abgebrochen, sagte Adita Irawati, eine Sprecherin des indonesischen Ministeriums für Transport.

Rettungsteams seien im Meer vor der Insel Java auf der Suche nach dem Flugzeug und den Insassen, gab die indonesische Such- und Rettungsagentur bekannt. Es gebe Hinweise von Fischern, die Flugzeugteile im Meer gesehen haben sollen - man könne dies jedoch noch nicht selbst bestätigen.

Spur verlor sich zunächst im Meer

Laut Berichten des Fernsehsenders Metro TV transportierte das Flugzeug 56 Passagiere, darunter sieben Kinder, und sechs Crew-Mitglieder. Wie Daten des schwedischen Internetdienstes Flightradar24 zeigen, verlor die Maschine etwa vier Minuten nach dem Abflug auf einer Höhe von etwa 3.300 Metern abrupt an Geschwindigkeit und Höhe. Die Spur verlor sich zunächst im Meer nördlich der Insel Java. (apa)