Die südafrikanische Zulu-Königin Shiyiwe Mantfombi Dlamini Zulu ist tot. "Mit tiefstem Schock und Kummer gibt die Königsfamilie das unerwartete Ableben Ihrer Majestät bekannt", erklärte Zulu-Regierungschef Mangosuthu Buthelezi am Donnerstag. Dlamini-Zulu wurde 65 Jahre alt. Im März war bereits ihr Mann Goodwill Zwelithini gestorben, der jahrzehntelang über die größte Ethnie des Landes geherrscht hatte.

Dlamini-Zulu wurde Berichten zufolge nur wenige Wochen nach der Beerdigung ihres Mannes ins Krankenhaus eingeliefert. Über ihre Todesursache wurde zunächst nicht bekannt. Dlamini-Zulu war nach Zwelithinis Tod zur Regentin ernannt worden. Nach dem Ende einer dreimonatigen Trauerzeit sollte ein neuer König ernannt werden.

Als Königin hatte sie keine offizielle Macht im modernen Südafrika. Die Herrscher der Ethnie gelten aber als traditionelle Autorität bei Millionen von Angehörigen der Zulu-Ethnie, die fast ein Fünftel der südafrikanischen Bevölkerung ausmachen.