236.000 neue Corona-Todesfälle in Europa - damit rechnet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Zeitraum bis zum 1. Dezember. Dies teilte am Montag WHO-Europadirektor Hans Kluge mit. In der vergangenen Woche sei die Zahl der Covid-19-Toten um elf Prozent gestiegen. "Eine glaubwürdige Hochrechnung kommt auf 236.000 Todesfälle von jetzt bis zum 1. Dezember", so Kluge.

Kluge äußerte sich ebenso besorgt über die "Stagnation" der Impfkampagne in vielen Ländern. Das Europa-Büro der WHO ist für 53 Länder und Regionen zuständig, darunter auch einige Länder in Zentralasien. Bisher starben in Europa 1,3 Millionen Menschen an den Folgen einer Corona-Erkrankung. (apa/afp)