Um die entsprechenden Kapazitäten in diesem Gebiet zu erhöhen, wird in der Wiener Innenstadt die nunmehr zehnte Teststraße der Bundeshauptstadt eingerichtet. Wie Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Mittwoch ankündigte, wird sie kommenden Freitag in der "Aula der Wissenschaften" in der Wollzeile 27 eröffnet.

"Ich weiß, dass es vielen schon lästig ist, aber für jeden einzelnen von uns genauso wie für unsere Stadtgemeinschaft ist es von größter Bedeutung, jeden ansteckenden Fall so früh wie möglich zu finden, aus dem Kreislauf zu nehmen und die Weiterverbreitung so rasch wie möglich zu unterbrechen", betonte der Ressortchef in einer Aussendung.

In den Veranstaltungssälen wird es zwei Walk-In-Testlinien mit einer Tageskapazität von 1.800 Personen geben. Vier weitere sind je nach Bedarf möglich. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Sonntag, 6.00 bis 21.00 Uhr. Die Gesamtkapazität der Wiener Teststraßen erhöht sich nun auf 46.890 pro Tag bzw. 328.890 pro Woche. Eine online Terminreservierung ist erforderlich.

Damit gibt es bald zehn große Corona-Teststraßen in Wien: beim Ernst-Happel-Stadion, auf der Donauinsel (Höhe Floridsdorfer Brücke), beim Austria Center Vienna, in der Stadthalle, in der Orangerie in Schönbrunn, in Alt Erlaa, bei der Therme Wien, beim Ferry-Dusika-Stadion, im Schloss Neugebäude und ab Freitag in der Wollzeile. (apa)