Die Wiener S-Bahn-Haltestelle Matzleinsdorfer Platz wird ab Samstag ein Jahr lang gesperrt, wie die ÖBB und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) am Mittwoch mitteilten. Grund dafür sind umfassende Sanierungsarbeiten, die bis 19. April 2022 dauern. Bis dahin fahren die Züge durch. In den Osterferien gibt es zusätzliche Auswirkungen auf den Fahrplan aufgrund von Gleislegungen in dem Bereich. Die Haltestelle Matzleinsdorfer Platz wurde im Jahr 1969 eröffnet und ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Sie ist aktuell die letzte Haltestelle der Wiener S-Bahn-Stammstrecke, die noch nicht umfassend modernisiert wurde, hieß es.

Kosten 26 Millionen Euro

Ziele der Umbauarbeiten sind die Attraktivierung der Haltestelle sowie die Erreichbarkeit der U-Bahnlinie U2 und die Steigerung des Komforts für die Reisenden. Geplant ist unter anderem: die Errichtung einer Passage zur künftigen Station der U-Bahnlinie U2, ein modernisierter Hallenbereich mit WC-Anlagen, die Erneuerung der Bahnsteigausstattung und Wartekojen, die Erneuerung des Bahnsteigdaches, ein Wegeleitsystem und dynamische Reisendeninformationsanlagen. Außerdem werden die Gleisanlagen auf den neuesten technischen Stand gebracht und ein neuer Vorplatz im Bereich Ausgang Gürtel gestaltet. Weiters wird ein neues Bahnsteigdach mit durchgehender Beleuchtung und integrierter Photovoltaikanlage zur umweltfreundlichen Stromgewinnung errichtet. Da nach Fertigstellung des U2-Ausbaus mit einer Verdopplung der Reisenden (heute zwischen 15.000 und 20.000 Personen) zu rechnen ist, die am Matzleinsdorfer Platz ein-, aus- oder umsteigen, muss auch ein Bahnsteig verlängert werden, damit längere Züge halten können. Insgesamt werden 26 Millionen Euro in das Projekt investiert.

So soll die Passage zur künftigen U2-Station aussehen. - © ÖBB
So soll die Passage zur künftigen U2-Station aussehen. - © ÖBB

"In den kommenden 12 Monaten bauen wird den Matzleinsdorfer Platz zu einer modernen Mobilitätsdrehscheibe der Zukunft aus. In einem weiteren Schritt errichten wir - abgestimmt mit dem Bau der künftigen U-Bahnlinie U2 - eine Passage, die einen schnellen Umstieg zur U-Bahn ermöglicht," erklärte Hubert Hager, ÖBB-Geschäftsbereichsleiter Neu-Ausbau.

Während der Sperre halten keine Züge in Wien bei der Station Matzleinsdorfer Platz. Stattdessen werden die Fahrgäste gebeten, zwischen Wien Meidling und Wien Matzleinsdorfer Platz die Badner Bahn bzw. zwischen Wien Hauptbahnhof und Wien Matzleinsdorfer Platz die Straßenbahn-Linie 18 zu benutzen. Noch ein wichtiger Hinweis: S-Bahnen der Linie S1 von bzw. nach Gänserndorf starten bzw. enden während dieser Sperre werktags in Wien Praterstern. Die ÖBB ersuchen um Verständnis für Staub- und Lärmentwicklung und versuchen, die Unannehmlichkeiten für die Anrainer so gering wie möglich zu halten, wie am Mittwoch betont wurde.

Fahrplanänderungen

Während der Osterferien (ab Samstag, 1.20 Uhr bis 6. April, 3 Uhr) kommt es im Bereich der Haltestelle Matzleinsdorfer Platz zu neuen Gleislegungen, die zu starken Auswirkungen auf den Fahrplan für den Nah- und Regionalverkehr der Südstrecke führen: S-Bahnen von Wiener Neustadt in Richtung Wien Floridsdorf enden beziehungsweise starten während dieser Zeit in Wien Meidling.

Züge der Linie REX1 Richtung Bernhardsthal werden über den Wiener Hauptbahnhof (Bahnsteige 3 bis 12), Simmering und Stadlau umgeleitet. Züge der Linie REX2 von beziehungsweise nach Wolkersdorf und Laa/Thaya starten beziehungsweise enden am Praterstern. Die Linie S2 startet beziehungsweise endet am Hauptbahnhof (Bahnsteige 1 und 2).

Für die Züge der Linie REX3 gibt es folgende Änderungen: Züge Richtung Retz werden über den Wiener Hauptbahnhof (Bahnsteige 3 bis 12) und Leopoldau umgeleitet. Die Linie S3 startet beziehungsweise endet am Hauptbahnhof (Bahnsteige 1 und 2). Die Linie S1 startet beziehungsweise endet werktags am Praterstern sowie an den Samstagen, Sonntagen und Feiertagen am Hauptbahnhof (Bahnsteige 1 und 2). Ab 6. April fahren die Züge dann wieder wie gehabt über die Stammstrecke, jedoch ohne Halt beim Matzleinsdorfer Platz.