Die Wiener Berufsfeuerwehr ist seit halb vier Uhr früh im Prater im Großeinsatz. Ein Vereinslokal eines Sportvereins stand in Vollbrand. Die Feuerwehrleute retteten eine Person aus dem zweistöckigen Gebäude an der Hauptallee, in dem Vereinsräume und eine Kantine untergebracht sind.

70 Mann mit 17 Fahrzeugen sind seit den frühen Morgenstunden im Einsatz. - © Stadt Wien Feuerwehr
70 Mann mit 17 Fahrzeugen sind seit den frühen Morgenstunden im Einsatz. - © Stadt Wien Feuerwehr

Der Feuerwehreinsatz dauert derzeit noch an. "Das Feuer wird mit mehreren Löschleitungen im Inneren des Gebäudes und über drei Drehleitern bekämpft. Außerdem muss das Dach mit speziellem Trenngeräten geöffnet werden", erklärt Presse und Informationsoffizier der Feuerwehr Lukas Schauer.

Für die Dauer des Löscharbeiten ist die Hauptallee für Sportler und Spaziergänger zwischen Laternenweg und Kaiserallee bzw. Rotundenallee gesperrt. Grund ist die starke Verrauchung.

Die Feuerwehr ist mit 17 Fahrzeugen und 70 Feuerwehrleuten im Einsatz.