Nach den Rekordhochs um den Neujahrstag sollen die Temperaturen zum Wochenende hin wieder unter die Null-Grad-Grenze sinken. Damit kann die Eislaufsaison voll Fahrt aufnehmen.

Minusgrade sind im Kommen - und mit ihnen die Freude aufs Eislaufen. 
- © apa / Herbert Pfarrhofer

Minusgrade sind im Kommen - und mit ihnen die Freude aufs Eislaufen.

- © apa / Herbert Pfarrhofer

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Maßnahmen gilt auf den Eislaufplätzen für Erwachsene derzeit die 2G-Regel (geimpft, genesen). Zudem ist der Einlass oft limitiert. Kinder bis inklusive dem fünften Lebensjahr sind von einem Nachweis befreit. Für andere Kinder und Jugendliche sind die Regelungen nicht einheitlich. Hier ein Überblick über die klassischen Destinationen zum Pirouetten- oder Rundendrehen.

Einer der traditionsreichsten Eislaufplätze Wiens ist der Wiener Eislaufverein. 1867 gegründet, erstreckt sich über ein Areal von 6.000 m² einer der größten fixen Freiluft-Eislaufplätze der Welt. Er bietet Platz für Eiskunstläufer, Eistänzer, Eishockeyspieler, Freestyler, Eisstock- oder Curling-Spieler und natürlich auch für Amateure. Es gibt Kurse, Verleih und Garderobe. Geöffnet ist täglich von 9 bis 20 Uhr. Lothringerstraße 22.

Tel.: 01/7136353, www.wev1867.at

Nur etwas jünger, ist die Kunsteisbahn Engelmann. Die startete offiziell per Gewerbeschein im Jahr 1871. Hier dreht man über den Dächern Wiens seine Runden. Hoch oben gibt es auch Kurse, Verleih und Garderobe. Freitagabends wird zudem eine Eisdisco geboten. Geöffnet ist die Heimstätte zahlreicher Olympiasieger sowie Welt- und Europameister montags von 9.00 bis 18.00 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 9.00 bis 21.30 Uhr und Mittwoch, Samstag, Sonntag und Feiertag von 9.00 bis 19.00 Uhr. Syringgasse 6-14.

Tel.: (01) 4051425,

https://www.engelmann.co.at

Läuft alles nach Plan, wird der Wiener Eistraum am Rathausplatz zwischen 19. Jänner und 6. März 2022 seine Pforten öffnen. Der gesamte Rathausplatz und sein Park werden in ein Eisparadies mit einer Eisfläche von 8.500 m² verwandelt. Eine Bestätigung der Öffnung stand aber vorerst noch aus.

Einen Eislaufplatz unter Dach und einen zweiten unter freiem Himmel bietet der Eisring Süd. Egal, ob bei Schön- oder Schlechtwetter, hier kann man während der Saison jederzeit eislaufen. Die Sportanlage in der Windtenstraße 2 wurde generalsaniert. Am Sonntag gibt es von 15.30 bis 19.00 Uhr für die ganze Familie eine Eisdisco. Die Öffnungszeiten variieren, vor allem während der Ferien. Zwischen 10.00 und 18.00 Uhr kann man aber auf jeden Fall täglich eislaufen. Es gibt Kurse, Verleih und Garderobe.

Tel.: 0660/4678866,

https://www.eisringsued.at

In der Wiener Stadthalle wird die Halle C in einen großen Eislaufplatz verwandelt. Eiskunstlauf-, Eishockey- oder Curlingbegeisterte werden hier auf jeden Fall fündig. Die Öffnungszeiten variieren von tag zu Tag, zwischen 10.00 und 16.45 kann aber auf jeden Fall eisgelaufen werden. Geboten werden auch hier Kurse. Vogelweidplatz 14.

Tel.: (01) 7861678,

https://www.eisstadthalle.at

Nicht für das allgemeine Publikum geöffnet ist heuer die Steffl-Arena, aufgrund der hohen Corona-Zahlen und der Verschärfungen im Indoor-Bereich. Immerhin können aber Schulen (mit Voranmeldung) Termine in der Heimstätte der Vienna Capitals buchen.