Irgendwann, so um 1900, hat es in Wien mit dem Autofahren so richtig begonnen. Kaiser Franz Josef konnte dem motorisierten Zeug nicht so richtig etwas abgewinnen. Er setzte, wie schon ein anderer Imperator, lieber auf Pferd und Kutsche. Aber die jüngeren Erzherzöge, Familienmitglieder und deren Anhang wollten beim Run auf das schicke neue Automobil schon unbedingt mit dabei sein.

Dienstauto mit Chauffeur, 1904. - © Allgemeine Automobil-Zeitung
Dienstauto mit Chauffeur, 1904. - © Allgemeine Automobil-Zeitung

So manche reiche Bürger Wiens hatten schon einen motorgetriebenen, knatternden Untersatz. Da wollte der mondäne Adel keinesfalls zurückbleiben. Bald gab es für das neue Verkehrsmittel erste "Zuverlässigkeitsprüfungen". Eines startete zum Beispiel 1905 auf Straßen Wiens und führte bis Breslau. Es sollte Zweiflern die tadellose Funktion der tollen, neuen Fahrzeuge unter Belastungsbedingungen beweisen.

Ab ca. 1900 gab es Kraftfahrzeuge für Kranke . . .
Ab ca. 1900 gab es Kraftfahrzeuge für Kranke . . .

Prüfungen dieser Art begannen oft am Kärntner Ring bei einem Vorläufer des ÖAMTC. Der verdient sich ja bis heute gemeinsam mit dem bald darauf entstandenen ARBÖ am Sektor KFZ-Tests seine Lorbeeren. Auto-Rennen zwischen den Großstädten wurden en vogue. Das Bedeutendste des Jahres 1902 führte über 999 Kilometer von Paris nach Wien. Auf der damals noch nicht asphaltierten Prager Straße in Floridsdorf fanden sich hunderte Schaulustige zum Staubschlucken auf der langen Geraden ein.

. . . aber auch schon für den flotten Postdienst.
. . . aber auch schon für den flotten Postdienst.

In verschiedenster Weise schrieb das Automobil rasch Geschichte. Vielleicht wäre sie sogar anders verlaufen, hätte "Autonarr" Franz Ferdinand am 28. Juni 1914 in Sarajewo nicht darauf bestanden, im offenen Wagen auf eine ungeplante Route zu setzen.

Ein reich bebilderter Band mit historischen Fotos erzählt die weit über hundertjährige Automobilgeschichte Österreichs. Den allerersten Jahrzehnten in Wien ist die Auswahl dieser Seite gewidmet.

1905 Autoclub Kärntner Ring.
1905 Autoclub Kärntner Ring.

Fotos: Wiener Bilder / Ed. Winkler-Hermaden

Paul Vécsei