Wien. Nach der Teilsperre der U6 gibt es bei den Wiener Linien in den nächsten Tagen weitere Änderungen in der Streckenführung. Wegen der Bauarbeiten für den neuen Hauptbahnhof können einige Tram-Linien die Station Südbahnhof nicht mehr anfahren.

Vor allem betroffen ist der D-Wagen, der ab Donnerstag, 4. August, schon am Schwarzenbergplatz kehrtmacht. Die weiteren Stationen - unter anderem das Schloss Belvedere - sollen bis 15. August mit einem Schienenersatzverkehr bis zur Weyringergasse bedient werden.

Von 11. bis 15. August kommt es auch auf den Linien O und 18 zu Einschränkungen: Der O-Wagen fährt nur bis zum Rennweg, anschließend gibt es bis zum Südbahnhof einen Schienenersatzverkehr; der Quellenplatz kann nur mit anderen Linien erreicht werden. Der 18er wird wiederum ab Matzleinsdorfer Platz auf der Strecke der Linie 6 zum Reumannplatz abgeleitet.

Bereits verlegt wurde die Endstelle der Buslinie 13A vom Südbahnhof zum Südtiroler Platz - diese Maßnahme soll bis 28. August bestehen bleiben.