Wien. Laut ÖAMTC kommt es am Mittwoch und am Donnerstag und in der Nacht dazwischen zu Verkehrsbehinderungen. Am Mittwochabend findet eine Demonstration statt, die Innenstadt sollte gemieden werden. Der Demonstrationszug zeiht vom Christian-Broda-Platz (nahe dem Gürtel) über die Mariahilfer Straße, die Babenbergerstraße und den Ring zum Parlament. Die Veranstaltungsdauer ist zwischen 18.30 und 20 Uhr angesetzt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird die Nordrand Schnellstraße auf einen Fahrstreifen eingeengt, zwischen Hirschstetten und dem Gewerbepark Stadlau wird eine Nachtbaustelle eingerichtet. Von 22 bis 5 Uhr steht Autofahrern zwischen den Anschlussstellen Hirschsttetten und dem Werbepark Stadlau in beiden Richtungen auf einer Länge von 600 Metern nur jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung. Zusätzlich wird laut ÖAMTC auch die Zufahrt vom Gewerbepark Stadlau auf die S2 in Richtung Tangente (A23) gesperrt. Der Verkehr wird über die Zufahrt Hirschstetten umgeleitet.

Am Donnerstagabend ist wiederum die Ringstraße gesperrt, Grund ist der Opernball. In der Zeit von 20 bis 23 Uhr wird der Ring zwischen dem Schwarzenbergplatz und der Operngasse (ausgenommen Berechtigte) gesperrt. Der Verkehrsclub rät, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Gleichzeitig erfolgt auch die Sperre der Kärntner Straße zwischen Karlsplatz und Opernring. Umgeleitet wird über die Lothringer Straße. Da die Hauptzufahrtsroute zur Oper über den Ring führt, werden Besucher, die aus den Bezirken 4, 5 oder 6 über den Karlsplatz und die Kärntner Straße zufahren möchten, nach Informationen des ÖAMTC über die Lothringer Straße und den Schwarzenbergplatz umgeleitet.