Wien. Ein ungewöhnlicher Zwischenfall hat am Mittwoch den Verkehr in der Vorgartenstraße in Wien-Leopoldstadt lahmgelegt: Ecke Jungstraße tat sich am Vormittag ein etwa ein mal ein Meter großes und ebenso tiefes Loch in der Fahrbahn auf. Die Ursache war vorerst unklar.

Straßenbauexperten seien an Ort und Stelle, um zu ermitteln, wie es zu der "Fahrbahnabsenkung" kommen konnte. Möglicherweise sei ein Kanal verrutscht, genaueres könne man jedoch noch nicht sagen, hieß es seitens der Magistratsabteilung 28 (Straßenbau) auf APA-Anfrage. Gegen 14.00 Uhr sollte die Kreuzung aber wieder für den Verkehr freigegeben sein. Das Loch werde provisorisch aufgefüllt, die Fahrbahn zu einem späteren Zeitpunkt komplett saniert.

Die Busse der Linien 11A und 11B mussten über die Strecke Engertstraße-Ennsgasse-Vorgartenstraße umgeleitet werden, teilten die Wiener Linien mit.