Den "WienWein"-Winzern Gerhard J. Lobner (l.) und Fritz Wieninger ging Starköchin Kim Sohyi als Erntehelferin zur Hand. - © M. Lex
Den "WienWein"-Winzern Gerhard J. Lobner (l.) und Fritz Wieninger ging Starköchin Kim Sohyi als Erntehelferin zur Hand. - © M. Lex

Wien. Als die "WienWein"-Winzer vor fünf Jahren direkt neben der Orangerie von Schloss Schönbrunn ihren gemeinsamen Weingarten anlegten, beteiligte sich beim Auspflanzen der Reben eine Reihe prominenter Weinfans, darunter zwei Bundesminister und weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Bei der nun zum dritten Mal durchgeführten Schönbrunner Weinlese waren erneut prominente Erntehelfer mit von der Partie, die im Anschluss im imperialen Ambiente eine zünftige Weingartenjause genießen durften.

Die "WienWein"-Winzer Rainer Christ, Michael Edlmoser, Thomas Huber (Weingut Fuhrgassl-Huber), Gerhard J. Lobner (Weingut Mayer am Pfarrplatz), Thomas Podsednik (Weingut Wien Cobenzl) und Fritz Wieninger bewirtschaften ihren gemeinsamen Weingarten auf ehemals imperialem Terrain mit historischem Weinbezug.

Online-Auktion zugunsten SOS Kinderdorf


Zu Zeiten der Kaiserin Maria Theresia hatte es eben an dieser Stelle schon eine Weingartenfläche gegeben, nämlich die Riede Liesenpfennig. Der Weingarten wurde gerodet, weil die Kaiserlichen dort einen Pomeranzengarten anlegen ließen.

Bei der partiellen Wiederherstellung der Riede Liesenpfennig im Jahr 2009 pflanzten die "WienWein"-Winzer als "Wiener Gemischten Satz" 500 Rebstöcke der Sorten Grüner Veltliner, Riesling, Welschriesling, Neuburger, Weißburgunder, Zierfandler und Rotgipfler. Beim heurigen Schönbrunner Weinlesefest starteten die Winzer eine Online-Auktion zugunsten eines SOS Kinderdorfs in Floridsdorf. Zur Versteigerung gelangt der aus dem Schönbrunner Weingarten stammende "Wiener Gemischter Satz DAC Liesenpfennig 2013". Die Auktion, die noch bis 31. Oktober 2014 läuft, ist die einzige Möglichkeit, dieses Tröpfchen zu erstehen.