Wien. Urgesteine und wenig bekannte Vertreter des Austropops feiern am Rande Wiens wieder fröhliche Urständ: Beim Wiener "Hafen Open Air" am Alberner Hafen steht am Freitag Genreveteranin Stefanie Werger samt Band an der Spitze des Line-ups. Sie wird ab 22.30 Uhr als Finalakt des ersten Tages Hits wie "Stoak wia a Felsen" oder "Sehnsucht nach Florenz" in den Simmeringer Nachthimmel schmettern.

Ebenso wenig kann man dem Headliner am Samstag ausgeprägte Bühnenerfahrung absprechen. Die Spider Murphy Gang - dank "Skandal im Sperrbezirk" seit Jahren unkaputtbarer Partyevergreen - markiert mit ihrem Auftritt den Abschluss des zweitägigen Gratis-Festivals.

Das Nachmittags- und Frühabendprogramm wird indes - mit Ausnahme von Ulli Bäer (Freitag, 21 Uhr) - von zahlreichen, kaum populären Musikern bestritten. Dazu zählen etwa Blend, Matt Valentine, Virginia Ernst, Lost Compadres, Bändscheibenvorfall oder Lichtwärts. An beiden Tagen gibt es zwischen 11 Uhr und 1 Uhr ein Shuttle-Service von der U3-Station Simmering zum Festivalgelände unweit des Friedhofs der Namenlosen. Die Busse fahren im Halbstundentakt.

Das "Hafen Open Air" wurde 2006 ins Leben gerufen. In den vergangenen Jahren beehrten u.a. Opus, Wolfgang Ambros, Boris Bukowski oder die EAV die Open-Air-Veranstaltung.