Wien. Das größte Open-Air-Festival des Landes, das Wiener Donauinselfest, wird heuer 35 Jahre alt. Vom 22. bis 24. Juni werden wieder hunderttausende Menschen die Freizeitmeile besuchen - wo sie bei freiem Eintritt 600 Stunden Programm mit mehr als 200 nationalen und internationalen Künstlern erwartet. Am Donnerstag wurde das Programm präsentiert. Mit dabei sind etwa Wanda, die US-Band Portugal, The Man, Voodoo Jürgens und Konstantin Wecker.

Die rot-weiß-roten Überflieger Wanda werden heuer am Freitag auf der Festbühne aufspielen - nachdem sie 2015 auf der FM4-Bühne aufgetreten sind. Auch der irische Sänger Rea Garvey und der deutsche DJ Alle Farben werden am Freitag die große Bühne entern. Am Samstag werden unter anderem Konstantin Wecker, Gert Steinbäcker und Lisa Stansfield auftreten. Damit stehen an diesem Tag Künstler im Mittelpunkt, die auf eine erfolgreiche und durchaus längere Karriere zurückblicken können.

Am Sonntag spielen auf der Festbühne dann noch die österreichische Sängerin Ina Regen ("Wie a Kind"), das DJ-Duo Ofenbach und das heimische Musikprojekt Pizzera & Jaus auf.

Molden und Resetarits

Auf der FM4-Bühne wird am Freitag zunächst wieder vor allem Rap und Hip-Hop geboten. Verantwortlich dafür sind unter anderem Yasmo, die Linzer Rapperin Mavi Phoenix sowie die deutsche Antilopen Gang. Am Samstag steht Wienerisches - mit einem schwedischen Gastauftritt - auf dem Programm. Angekündigt ist unter anderem der Wiener Liedermacher Voodoo Jürgens & Haberer. Aufgelockert wird das lokale Line-up von der Stockholmer Indie-Band Shout Out Louds. Abwechslungsreich geht es auf der FM4-Stage auch am Sonntag zu: Dort spielt Granada aus Graz, gefolgt von Portugal. The Man, die - der Name würde es nicht vermuten lassen - aus Alaska kommen.

Auf der Schlagerbühne präsentiert Elisabeth Engstler ein Best-of des Fendrich-Musicals "I Am From Austria". Auch die Münchener Freiheit, Bluatschink oder die jungen Zillertaler werden dort erwartet. Im Ö1 Kulturzelt sind Lukas Resetarits, Ernst Molden, Wiener Blond, die Science Busters, Ankathie Koi und die Kabarett-Diva Irmgard Knef zu Gast.

Weniger musikaffine Menschen müssen am von der Wiener SPÖ veranstalteten Donauinselfest nicht darben. Auf sie warten unzählige Gastro-Stände, zahlreiche Vorführungen auf diversen Themeninseln oder auch ein umfangreiches Kinderprogramm. Beim Pop-up-Kreativmarkt, organisiert vom Verein Stadtimpuls, stellt sich etwa die Wiener Kreativwirtschaft vor.

WM-Spiele werden gezeigt

Wie Chef-Organisator Thomas Waldner berichtete, wird es auch ein Public-Viewing für Fußballfans geben. Alle neun Spiele, die an diesem Wochenende bei der Weltmeisterschaft in Russland stattfinden, werden gezeigt.

SPÖ-Landesparteisekretärin Barbara Novak hob hervor, dass auch der Sicherheit dieses Jahr wieder große Bedeutung geschenkt wird. Ein Schwerpunkt wird hier hierbei der Schutz von Frauen und Mädchen vor Übergriffen sein.