Wien. Das so gut wie fertiggestellte Holz-Hochhaus ("HoHo") in der Seestadt Aspern wird sukzessive bezogen. Nun steht auch fest, wer das im oberen Stockwerksbereich geplante Hotel betreiben wird. Als Partner wurde die deutsche Kette Dormero gewonnen, teilte Bauherr Günter Kerbler am Montag per Aussendung mit. Die Eröffnung ist für Mitte 2020 geplant.

Das Hotel nimmt mit 7500 Quadratmetern mehr als ein Drittel der insgesamt 19.500 Quadratmeter vermietbarer Fläche ein. Es erstreckt sich vom 9. bis zum 23. Geschoß. 119 Zimmer wird es beherbergen. Dazu kommen 24 Serviced Apartments für Kurzzeitmieter und ein Seminarbereich. Im Erdgeschoß betreibt das Unternehmen außerdem ein Restaurant. Das oberste 24. Stockwerk des 84-Meter-Baus ist übrigens der Technik vorbehalten.

Inklusive Dormero beträgt die Vermietungsquote derzeit 70 Prozent, sagte eine Sprecherin der Kerbler Holding GmbH. Unter den Mietern finden sich u.a. eine Bäckerei, ein Fitnessstudio und ein Hörgerätehersteller.