Was meinen Sie damit genau?

Naja, es entsteht das Bild, dass alle jungen Männer Machos sind, die ihr Territorium behaupten müssen. Das Phänomen wird größer gemacht, als es eigentlich ist, und es wird ein Männerbild vermittelt, das auf viele gar nicht zutrifft. Das war damals beim Komatrinken genauso. Hier entstand der Eindruck, alle Jugendliche wären Komasäufer. Das war eine typische "Moral Panic". Aber hier ist die Gefahr nicht so groß. Das mit dem Ehrenmann geht ja auch in eine ganz andere Richtung.

Aber wird nicht genau damit das Revierverhalten auf Männer reduziert? Und ist das nicht eigentlich eine Art von Sexismus?

Ja, das ist Sexismus, weil es männliche Stereotype bedient. Und was ist eigentlich ein Ehrenmann - jemand, der sich nicht alles gefallen lässt? Oder ist das in Richtung Elmayer gemeint? Die Ehre ist eigentlich ein vormodernes Konzept, etwas, das nicht beschädigt werden darf - ich bin mir nicht sicher, wie das konnotiert wird. Auf alle Fälle ist es ein PR-Gag, der es in alle Medien geschafft hat. Und Sie sprechen ja auch gerade mit mir darüber und beschäftigen sich damit.