Die Stadt Wien will private Transportfahrräder ab April mit bis zu 1000 Euro unterstützen. Auch die Flotte von "Grätzlrad Wien", dem kostenlosen Lastenrad-Verleih der Stadt, soll aufgestockt werden.

Wer sich ein Lastenfahrrad kaufen möchte, kann künftig um finanzielle Unterstützung bei der Stadt Wien ansuchen. Der Kauf von Transporträdern soll mit bis zu 800 Euro mitfinanziert werden. Hat das Fahrrad eine Elektrounterstützung, erhöht sich die finanzielle Zuwendung auf 1000 Euro.

Damit schafft die Stadt Wien - ergänzend zur Anfang Februar gestarteten E-Lastenradförderung für Betriebe - ein Cargo Bike-Förderangebot für Private. "Nach dem Anlaufen der Transportfahrradförderung für Unternehmen haben auch viele Private Interesse gezeigt", so Birgit Hebein, Vizebürgermeisterin und amtsführende Stadträtin für Klimaschutz und Verkehr in einer Aussendung, und: Die Förderung der Transportfahrräder sei "der nächste Schritt und ein Beitrag zu mehr Umwelt- und Klimaschutz."

Interessant für Familien

Im Jahr 2017 förderte die Stadt Wien im Rahmen einer Transportfahrrad-Förderung für Private und Betriebe den Kauf von 322 Transportfahrrädern. Am häufigsten nahmen damals Familien mit Kindern die Förderung in Anspruch.

"Wenn es mein Ziel ist, doppelt so viele Öffis und halb so viele Autos zu haben und den CO2-Ausstoß bis 2030 zu halbieren, braucht es Alternativen. Besonders in der Stadt sind Transportfahrräder eine gute Möglichkeit Lasten emissionsfrei zu transportieren", so Hebein.

Mit Hilfe dieser Aktion würden CO2-Emissionen gespart und die Feinstaubbelastung reduziertwerden, so die Vizebürgermeisterin. Neben den privaten Lastenrädern für die Wienerinnen und Wiener soll es auch neue Grätzlräder geben. Diese werden zu 100 Prozent finanziell unterstützt. Wer ein solches Grätzlrad gefördert bekommt, verpflichtet sich, es der Bevölkerung gratis zur Verfügung zu stellen.

Derzeit gibt es elf Grätzlräder, die Flotte des kostenlosen Sharing-Angebots der Stadt soll mittelfristig um weitere zehn Räder aufgestockt werden.

Angebot gut angenommen

Grätzlrad Wien ist im Zuge der Transportfahrradförderung der Stadt Wien im Jahr 2017 entstanden. Mehr als 3000 Transportfahrten wurden mit den Grätzlrädern schon unternommen. Eine Auswertung der TU Wien hat gezeigt, dass dieses Angebot der Stadt von den Wienerinnen und Wiener vom Start weg gut angenommen wurde.