CV-Check, Pensionskonto ausrechnen lassen und Steuerberatung: All diese Services kann man am Samstag in Wien bei Österreichs ersten Messe für Alleinerziehende in Anspruch nehmen. "Geld und Zeit ist immer zu wenig, man hat keinerlei Sicherheiten", beschreibt Alleinerzieherin Andrea Czak,die das Programm mitgestaltet hat, die größten Herausforderungen für Singe-Menschen mit Kind.

Wiener Frauenhäuser, Kindergärten (MA10), das Sozialreferat der Uni Wien: Vor Ort sind zahlreiche Ansprechpersonen und VertreterInnen von Ämtern und Behörden, Beratungseinrichtungen sowie Einrichtungen für Familien, Eltern und Kinder. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen sowie Erfahrungen als Alleinerziehende auszutauschen.

Kostenlose Kinderbetreuung

Bei der Messe, die von den Wiener Grünen organisiert wird, erhalten Interessierte Antworten auf Fragen rund um die Themen Kinderbetreuung, Erziehung, finanzielle Absicherung, Familienalltag sowie zu rechtlichen Fragen bei Trennung und Scheidung oder Gewalt. Es gibt kostenlose Kinderbetreuung für Kinder von 0-6 Jahren.

Programm:
13:00-14:00 Diskussion zu Armutsbekämpfung von Kindern und Alleinerziehenden mit Michaela Moser (Armutskonferenz), Judith Ranftler (Volkshilfe), Barbara Huemer (Wiener Grüne) und den Alleinerzieherinnen Andrea Czak und Ajla Lubec
14:45-15:00 Petra Unger über die Geschichte von Alleinerziehenden
15:00-16:00 Info-Point: CV-Check (CV ausgedruckt mitbringen)
10:00-12:00 Vermögensaufbau und Finanzbildung
10:00-12:00 Unterhalt, Obsorge und Kontaktrecht
14:00-16:00 Schutz des Kindeswohls bei Obsorgeverfahren
14:00-16:00 Die Lösung familiärer Konfliktsituationen (Vortrag)

Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft der Grünen Frauensprecherin Barbara Huemer statt, Sozialminister Rudi Anschober und Vizebürgermeisterin Birgit Hebein werden Reden halten. (WZ Online)