Während die geplanten Umbauarbeiten auf und entlang der Praterstraße noch auf Eis liegen, forcieren die Wiener Grünen weiterhin ihre Bemühungen, während der Coronavirus-Krise auf den Straßen Platz für andere Verkehrsteilnehmer zu schaffen. Jetzt soll die Praterstraße zu Wiens erstem PopUp-Radweg werden. Das gab Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) heute via Twitter bekannt.

"In Coronazeiten steigen immer mehr Menschen auf das Fahrrad um. Am Praterstern waren zuletzt um 66 Prozent mehr unterwegs. Um den Platz fair zu verteilen, setzen Städte weltweit auf Pop-Up Bikelanes. Auch wir beginnen jetzt damit. Die Praterstraße wird zum ersten PopUp-Radweg Wiens." Die Markierungsarbeiten sollen bereits in der Nacht auf Donnerstag starten.