Harte zwei Wochen kommen auf all jene zu, die normalerweise mit der Schnellbahn auf der Stammstrecke unterwegs sind. Diese ist nämlich ab kommendem Sonntag zwischen Floridsdorf und Praterstern gesperrt. Bis 18. Juli werden Bauarbeiten durchgeführt, deren Herstück die Sanierung der Donaubrücke ist. Dabei werden Brückenhölzer getauscht, Vermessungsarbeiten durchgeführt und der Korrosionsschutz erneuert.

Während der zweiwöchigen Sperre wird zwischen Floridsdorf und Praterstern ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen eingerichtet, diese fahren die Stationen Handelskai und Traisengasse an. Die Wiener Linien akzeptieren auf der Ausweichroute ÖBB-Fahrscheine.

Während die Schnellbahnverbindungen in Floridsdorf beziehungsweise Praterstern enden, werden Regionalzüge östlich der Stammstrecke umgeleitet. Dabei halten alle in den Stationen Floridsdorf, Süßenbrunn, Simmering und Hauptbahnhof, einige auch in Stadlau (Umstieg zur U2 möglich). Die Station Matzleinsdorfer Platz wird allerdings nicht angefahren.