Der Dienstag war der bisher heißeste Tag des Jahres. 37,2 Grad wurden an der Zamg-Wetterstation Wien Innere-Stadt gemessen. Dahinter lagen Innsbruck Universität, Hohenau an der March (Niederösterreich) und Wien Donaufeld mit 36,3 Grad.

An rund 200 der insgesamt 280 Wetterstationen der Zentralanstalt für Meteorogie und Geodynamik (Zamg) wurden heute mehr als 30 Grad gemessen, berichtete die Zamg. Der bis heute heißeste Tag dieses Jahres war der 10. Juli mit 35,5 Grad in Wien Innere-Stadt.

Einen kühlen Gegenpol bildete der Sonnblick: An der Station auf 3109 Metern wurden am Dienstag 10,7 Grad gemessen. (apa)