Die Nachtbusse der Wiener Linien werden nach dem Terroranschlag vom Montag heute Nacht "aus Sicherheitsgründen" die innerstädtischen Bezirke nicht anfahren. Busse aus dem Westen und Süden fahren nur bis zum Gürtel, die Linien aus Donaustadt und Floridsdorf kommend nur bis zum Praterstern, gaben die Wiener Linien in der Nacht auf Dienstag bekannt.

Auch Taxis und Uber fahren aktuell nicht in die Innenstadt. Für die Menschen, die derzeit im 1. Bezirk "eingeschlossen" sind, bleibt derzeit nur zu Fuß oder mit Fahrrädern, E-Scootern und Ähnlichem den Heimweg anzutreten. Allerdings wird derzeit noch dringend davon abgeraten, da noch immer nach - zumindest einem Täter gefahndet wird. (apa)