Wien. Für Probleme im Frühverkehr hat am Montag die U-Bahnlinie U4 gesorgt. Stundenlang war sie zwischen den Stationen Hietzing und Hütteldorf eingestellt gewesen. Gegen 3.30 Uhr sprang ein Schotterreinigungswagen im Bereich Hütteldorf aus den Schienen, zu Betriebsbeginn gegen 5 Uhr wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Gegen 10.20 Uhr war die Störung behoben, sagte Wiener-Linien-Sprecherin Anna Reich.

  "Ursache war ein technischer Defekt am Fahrzeug", so Reich. Verletzt wurde niemand. Der Schotterreinigungswagen war zum Zeitpunkt des Unfalls bereits auf dem Weg Richtung Abstellhalle. Er musste von Experten mit Sonderfahrzeugen geborgen werden. Es sei schwierig, mit Bussen den U-Bahn-Betrieb zu ersetzen, sagte die Sprecherin. Fahrgästen wurde deshalb auch geraten, großflächig auszuweichen, etwa auf die Schnellbahn.