Wien. Im Areal des Nordbahnhofs entsteht ein neuer Bildungscampus. Die MA 19 hat vor kurzem den Neubau ausgeschrieben "für eine gesamtheitliche, integrative Bildungseinrichtung (Campus+) für Null- bis Vierzehnjährige im Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof, Wien 2". Im Bereich Schweidlgasse/Bruno-Marek-Allee/Leystraße wird der Campus mit Kindergarten, Ganztags-Volksschule und Mittelschule ein Areal in Größe von 2,3 Hektar umfassen. 1600 Kinder sollen dort Platz haben. Die Fertigstellung ist für 2020/2021 angesetzt. Damit erhält das Gebiet, in dem in den letzten Jahren viele neue Wohnbauten entstanden sind und bis 2025 weitere 4000 Wohnungen entstehen werden, seinen bereits zweiten Bildungscampus.

Mit den Campus will die Stadt die traditionelle Trennung zwischen Kindergarten und Schule aufheben und Kinder aller Altersklassen in gemeinsamen Räumen zusammenbringen. Der Campus Plus ist nun eine weitere Entwicklungsstufe in diesem Bestreben, heißt es aus dem Rathaus.

Auflösung der Trennung zwischen Altersklassen


"Wir haben mit einem großen Haus in Monte Laa begonnen, das Kindergarten und Schule zwar unter einem Dach vereint, wo es vielleicht gemeinsame Außenflächen, Speisesaal und so weiter gibt, aber die Institutionen doch getrennt sind", erklärte die zuständige Sprecherin Michaela Zlamal der "Wiener Zeitung".

Der nächste Schritt sei dann der Campus Sonnwendviertel unweit des Wiener Hauptbahnhofs gewesen, wo sogenannte Marktplätze von allen Kindern gemeinsam genutzt werden - egal, ob für Bewegung, Gruppenarbeit, oder Versammlungen.

Beim neuen Campus Plus werden die Grenzen nun weiter aufgebrochen, erklärt Zlamal: "Kinder aller Altersstufen werden auf einer Ebene den Alltag miteinander verbringen. Sie haben eigene Räume wo sie einander begegnen, miteinander arbeiten und Projekte machen können."

Der erste Campus dieser Art wird der Bildungscampus in der Attemsgasse in der Donaustadt sein, der im September beschlossen wurde und wo Anfang Oktober die Vermessungsarbeiten begonnen haben. Der Spatenstich soll noch im Winter erfolgen.

Weitere Campus sind in Landstraße, Favoriten, Simmering, Penzing, Floridsdorf, Liesing und ein weiterer in der Donaustadt geplant. Die Kosten für das Projekt am Nordbahnhof sind noch nicht bekannt, allerdings sind für alle neun Campus offiziell 700 Millionen Euro eingeplant, also im Schnitt etwa 78 Millionen Euro pro Bildungseinrichtung.