Wien. Dem Wunsch vieler Tierbesitzer, sich gemeinsam mit ihrem Tier in einem Urnen-Grab beisetzen lassen zu können, kommen nun die Friedhöfe Wien nach: Am Donnerstag wurde der erste Mensch-Tier-Friedhof im Großraum Wien eröffnet. Der neue Urnenhain befindet sich bei der Feuerhalle Simmering in einem eigenen, optisch abgegrenzten Bereich.

In Österreich gibt es mehr als drei Millionen Haustiere. Allein in Wien genieße jeder zweite Haushalt das gemeinsame Leben mit einem tierischen Freund, wie bei einer Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung erklärt wurde. "Seit der Eröffnung des Wiener Tierfriedhofs im Jahr 2011 wurde immer wieder der Wunsch an uns herangetragen, doch auch einen Mensch-Tier-Friedhof zu errichten", erklärte die zuständige Stadträtin Ulli Sima am Donnerstag bei der Eröffnung. Jetzt sei Wunsch Realität geworden: Das eigens gewidmete Areal verfügt über Erdgräber in der Größe von einem Quadratmeter. Jedes dieser Gräber bietet Platz für acht Urnen mit Menschen- oder Tieraschen.

Grabentgelt 490 Euro

Die Nutzung für das Urnenerdgrab kann für zehn Jahre erworben und in Folge verlängert werden. Das Entgelt für zehn Jahre beträgt 490 Euro. Die Kremierung sowie eine eventuell gewünschte Aufbahrung des verstorbenen Haustieres können über das Wiener Tierkrematorium beziehungsweise über den Tierfriedhof Wien organisiert werden.