Wir zeigen wöchentlich an dieser Stelle ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt.

- © Johann Werfring
© Johann Werfring

Die Fragen (zum Bild):

1. An welcher Wiener Hausfassade befindet sich dieses Artefakt?

2. Wen stellt die Figur mit den erhobenen Armen dar? Für welche großartige Leistung wird er in Erinnerung behalten? Wen stellt die andere Figur dar?

3. Von wem stammt dieses Artefakt?

Der Preis:

Unter den korrekten Einsendungen, die bis kommenden Donnerstag bei uns einlangen, wird eine Bouteille Smaragdwein, das ist die höchste Qualitätsstufe der Vereinigung "Vinea Wachau Nobilis Districtus" (www.vinea-wachau.at) verlost. Für eine Teilnahme an der Verlosung ist mindestens eine Frage richtig zu beantworten und eine Post-Zustelladresse anzugeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden direkt verständigt.

Einsendungen:
E-Mail: wienquiz@wienerzeitung.at
Fax: 01 206 99 592
Post: Wiener Zeitung – Wienquiz
1030 Wien, Maria-Jacobi-Gasse 1

Auflösung des letzten Quiz:

- © Johann Werfring
© Johann Werfring

1. Dieses Artefakt befindet sich, auf dem "Mensch-Tier-Friedhof", unweit des städtischen Krematoriums in Simmering.

2. Der Zweck dieser künstlerischen Installation ist auf deren Rückseite vermerkt: "Erinnerung ist eine Form der Begegnung" (es handelt sich um ein Zitat des libanesisch-amerikanischen Dichters Khalil Gibran (1883–1931).

3. Das abgebildete Werk stammt von dem steirischen Künstler Richard Fürstner (geb. 1963).