Wir zeigen wöchentlich an dieser Stelle ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt.

- © Pfarre Hetzendorf
© Pfarre Hetzendorf

Die Fragen (zum Bild):

1. Wo in Wien befindet sich dieses Artefakt?

2. Von welchem Künstler stammt es? In welchem Stil wurde es umgesetzt?

3. Wie lautet der Titel dieses Artefakts?

Der Preis:

Unter den korrekten Einsendungen, die bis kommenden Donnerstag bei uns einlangen, wird eine Bouteille Smaragdwein, das ist die höchste Qualitätsstufe der Vereinigung "Vinea Wachau Nobilis Districtus" (www.vinea-wachau.at) verlost. Für eine Teilnahme an der Verlosung ist mindestens eine Frage richtig zu beantworten und eine Post-Zustelladresse anzugeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden direkt verständigt.

Einsendungen:
E-Mail: wienquiz@wienerzeitung.at
Fax: 01 206 99 592
Post: Wiener Zeitung – Wienquiz
1030 Wien, Maria-Jacobi-Gasse 1

Auflösung des letzten Quiz:

- © Johann Werfring
© Johann Werfring

1. Diese diabolische Skulptur, deren Dreigesichtigkeit sich am Bauch, am Kopf und oberhalb vom Kopf manifestiert, befindet sich an der Außenfassade des Wiener Stephansdomes, und zwar an der Südseite des Apostelchores.

2. Die Skulptur gehört zu dem Lacknerschen Ölberg, der zum Kompositum des gegenständlichen Grabmals zählt.

3. Der Ölberg mit den flankierenden Epitaphen stammt aus der Zeit der Spätgotik.