Wir zeigen wöchentlich an dieser Stelle ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt.

- © Johann Werfring
© Johann Werfring

Die Fragen (zum Bild):

1. Wo in Wien befindet sich dieses Relief?

2. Nach den Plänen von welchem Architekten wurde das gegenständliche Gebäude ins Werk gesetzt?

3. Wo in Wien gibt es weitere Gebäude mit Adlern als Bauschmuck? (2 Nennungen).

Der Preis:

Unter den Einsendungen mit korrekter Beantwortung, die bis kommenden Donnerstag bei uns einlangen, wird eine Bouteille Salonwein verlost. Für eine Teilnahme an der Verlosung ist mindestens eine Frage richtig zu beantworten und eine Post-Zustelladresse anzugeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden direkt verständigt.

Einsendungen:
E-Mail: wienquiz@wienerzeitung.at
Fax: 01 206 99 592
Post: Wiener Zeitung – Wienquiz
1030 Wien, Maria-Jacobi-Gasse 1

Auflösung des letzten Quiz:

- © Johann Werfring
© Johann Werfring

1. Das Artefakt befindet sich am Haus an der Museumstraße 5 im 7. Wiener Gemeindebezirk.

2. Es handelt sich um einen weiblichen Genius auf einem Adler.

3. Das Gebäude wurde 1910 von Rudolf Erdös errichtet.

Zur Auflösung der vorigen Woche merkt Leserin Prof. Mag. Dr. Monika Rath trefflich an, dass am Wiener Brahmsdenkmal nicht Euterpe, sondern Terpsichore als Muse der Chorlyrik dargestellt ist, deren Attribut die Lyra ist. Brahms schuf viele Chorwerke.