Wir zeigen hier wöchentlich ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt.

- © Johann Werfring
© Johann Werfring

Die Fragen (zum Bild):

1. Wo in Wien befindet sich dieses Artefakt?

2. Wie lautet dessen Werktitel?

3. Welcher Künstler setzte es ins Werk? Warum kam dieser im vergangenen Jahrzehnt verstärkt in die Schlagzeilen?

Der Preis:

Unter den korrekten Einsendungen, die bis kommenden Donnerstag bei uns einlangen, werden zwei Eintrittskarten in das Mamuz Schloss Asparn/Zaya (www.mamuz.at) verlost. Für eine Teilnahme an der Verlosung ist mindestens eine Frage richtig zu beantworten und eine Post-Zustelladresse anzugeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden direkt verständigt.

Einsendungen:
E-Mail: wienquiz@wienerzeitung.at
Fax: 01 206 99 592
Post: Wiener Zeitung – Wienquiz
1030 Wien, Maria-Jacobi-Gasse 1

Auflösung des letzten Quiz:

- © Johann Werfring
© Johann Werfring

1. Das abgebildete Gebäude befindet sich im Bereich Schlosserallee / Finstere Allee / Lindenallee im Schlosspark Schönbrunn.

2. Es handelt sich um eine historische, nach wie vor in Funktion stehende öffentliche Toilette.

3. In Wien gibt es für solche Gebäude allerlei Spitznamen, etwa "Häusl" oder "Brunzhüttn". Letzterer lässt im gegenständlichen Kontext an Ernst Jandls Gedicht "mir gengen nach schenbrunz" denken.