"Owling" hat schon einige Fans gefunden. - © Wiener Zeitung / Screenshot, Facebook
"Owling" hat schon einige Fans gefunden. - © Wiener Zeitung / Screenshot, Facebook

Der Grund für den neuen Hype scheint einfach zu sein, dass "Planking" (das Gerade-Liegen auf unüblichen Flächen und an unüblichen Orten) schon "so was von zwei Monate alt" ist. Die neue Position ist die "Eulen-Hocke", auch hier ist wieder wichtig, exzentrische Orte dafür zu finden - und dann natürlich auch ein Foto davon zu machen und online zu verbreiten.

Der Trend ist noch sehr jung, doch Internet-Portale wie die "Huffington Post", der "Salon" oder ein Blog der "Washington Post" haben bereits darüber berichtet. Die Website "BuzzFeed" präsentierten schon eine erste Sammlung von "Owling"-Fotos. Am Dienstag (Ortszeit) wurde mitgeteilt: "Diese fixe Idee entstand erst vor 15 Stunden, aber 'Owling' wird mehr und mehr viral", verbreitet sich im Netz also so schnell wie ein Virus."

Entstanden ist der Trend allerdings schon davor. Am 7. Juli wurde ein Owling-Plakat von Verydemotivational.com präsentiert, eigentlich als ironische Antwort auf Planking. Doch bekanntlich ist Ironie nicht immer leicht zu verstehen. Und so wurde ein Trend geboren, der auch Facebook und Twitter erreichte.