Einreichungen sind bis zum 17. Februar möglich.
Einreichungen sind bis zum 17. Februar möglich.

Eine Million Dollar hat der US-Onlinehändler Zazzle für Innovationen im Bereich der indiviualisierbaren Onlinetechnik ausgelobt. Partner sind die Universitäten MIT und Berkley.


Links
Wettbewerbssite
wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Der Gewinner erhält die Möglichkeit, die Software gemeinsam mit dem Entwicklungsteam von Zazzle entwickeln. Darüber hinaus will das Unternehmen einen globalen Marketingplan für das Projekt entwickeln und das Produkt auf einem weltweiten Marktplatz Millionen potenziellen Kunden anzieten.

"Es ist wichtig, dass wir Unternehmer ermutigen und dazu bewegen, kreativ über individualisierte Gestaltung nachzudenken und das rasante Wachstum des E-Commerce zu nutzen. Dieser Wettbewerb zielt darauf ab, den unternehmerischen Geist für Innovationen anzuspornen", erklärte Jeff Beaver, Mitbegründer von Zazzle. "Dies ist eine einmalige Gelegenheit, bei der dem Gewinner alle notwendigen Technologien und Mittel zur Verfügung gestellt werden, um eine Idee in ein wirkliches Geschäft umzuwandeln."

Der Wettbewerb steht jeder Person oder jedem Unternehmen mit einer Idee für ein individuell gestaltetbares Produkt offen. Bewerber müssen ein einminütiges Video erstellen, das ihr Produkt beschreibt und erklärt, warum ihr innovatives Konzept etwas Besonderes darstellt und zur wachsenden Bewegung der individualisierten Massenfertigung beitragen könnte. Die Bewerber werden hinsichtlich der Innovationskraft und Wirtschaftlichkeit ihrer Beiträge bewertet.