Auf Google kann man auch gut Ostereier suchen. - © APAweb / AP, Mark Lennihan
Auf Google kann man auch gut Ostereier suchen. - © APAweb / AP, Mark Lennihan

(weg) Kleine, grau-blaue Kästchen bewegen sich in verschiedenen Formen langsam über die Seite bis hin zur Bildschirmmitte. Was zuerst so aussieht wie ein Computervirus, ist eigentlich ein neues "Easter Egg", das die Tradition auf Google weiterführt. Wer "Conway's Game of Life" (ohne Anführungszeichen) in das Suchfeld von Google eintippt bekommt nicht nur die Suchergebnisse geliefert, sondern auch eine Simulation des mathematischen Systems, entwickelt  in den siebziger Jahren von John Horton Conway, auf dem Bildschirm präsentiert.

Ei und Ei gesellt sich gern

Damit gesellt sich ein weiteres Oster-Ei zu den anderen ins Google-Nest. Da wäre auch zum Beispiel das erst in diesem Jahr entdeckte "Zerg Rush", das veranlasst, dass kleine Kreise die Suchergebnisse auf dem Bildschirm zerstören oder das "do a barrel roll", das die gesamte Website einmal um 360 Grad dreht. Wer sich fragt wozu diese ganzen Oster-Eier gut sind, kann auf Google "answer to life, the universe and everything" eingeben – und sich belehren lassen.