Das Lumia gilt als Nokias womöglich letzte Chance auf ein Comeback im Handy-Markt, auf dem der einstige Platzhirsch durch den Siegeszug der Smartphones ins Hintertreffen geraten ist. - © APAweb/dpa/Daniel Schnettler
Das Lumia gilt als Nokias womöglich letzte Chance auf ein Comeback im Handy-Markt, auf dem der einstige Platzhirsch durch den Siegeszug der Smartphones ins Hintertreffen geraten ist. - © APAweb/dpa/Daniel Schnettler

Helsinki. Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat mit der Preispolitik für sein neues Smartphone Verwunderung in der Branche ausgelöst. Der einst größte Handy-Produzent der Welt will das Modell Lumia 920 in einigen Ländern bis zu ein Viertel teurer verkaufen als das Samsung-Konkurrenzprodukt Galaxy S3. In Deutschland soll es 649 Euro kosten, während das S3 für 530 Euro zu haben ist - ein Aufschlag von gut 22 Prozent.


Die letzt Chance auf ein Smartphone-Comeback
Experten zufolge könnte Nokia damit Kunden verprellen: Das Lumia sei ein dem Galaxy vergleichbares Gerät, so dass der Preis schwer zu rechtfertigen sei, sagten Analysten. Der Galaxy-Preis sei Maßstab für Smartphones, die nicht von Apple kommen.

Das Lumia gilt als Nokias womöglich letzte Chance auf ein Comeback im Handy-Markt, auf dem der einstige Platzhirsch durch den Siegeszug der Smartphones ins Hintertreffen geraten ist. Apple setzt zugleich weiter auf die Bereitschaft der Kunden, für ein iPhone tiefer in die Tasche zu greifen: Das neue iPhone 5 wird deutlich teurer als die führenden Modelle von Samsung oder Nokia verkauft.