Las Vegas. Mit einer neuen Anwendung sollen sich E-Mails nach dem Lesen von selbst löschen. Nachrichten, die mit Hilfe des Programms CCC verschickt würden, könnten sich automatisch zerstören, kündigte das in New York ansässige Start-up Confidential CC am Mittwoch auf einer Technologie-Konferenz in Las Vegas an.

Das Programm sei in zwei Wochen für mobile Apple-Geräte wie das iPhone erhältlich, solle künftig aber auch auf Android-Smartphones und dem heimischen PC laufen können. Es sei mit schon vorhandenen E-Mail-Konten, etwa von Googles Gmail oder Microsoft Outlook, kompatibel. Mit dem Programm CCC können Nutzer E-Mails verschicken, die nach Angaben des Unternehmens komplett verschlüsselt sind. Diese Nachrichten können demnach weder ausgedruckt noch weitergeleitet oder abgespeichert werden.

Abfotografieren quasi unmöglich

Auch das Abfotografieren einer im CCC-Modus verschickten Mail soll unattraktiv gemacht werden: Der Absender und der Inhalt seien nicht gleichzeitig zu sehen und der Text verschwimme beim Scrollen. Mit dem Programm können auch versehentlich verschickte E-Mails zurückgeholt oder eine Uhrzeit für das Abschicken eingestellt werden. Hat der Empfänger die Nachricht gelesen und schließt sie, wird sie unwiederbringlich gelöscht.

Gratis-App

CCC soll zunächst kostenlos erhältlich sein. Das Start-up plant nach eigenen Angaben aber auch eine Bezahlversion, die mit höheren Sicherheitsstandards für Unternehmen oder Banken interessant sein soll.