Manchmal ist Twitter ein Ort, wo Wünsche wahr werden.
Manchmal ist Twitter ein Ort, wo Wünsche wahr werden.

Twitter hat eine Reihe von Eigenschaften. Eine davon ist ganz wunderbar: Aus einer traurigen Situation kann binnen Stunden etwas Großartiges entstehen. So auch im Fall der Userin @FrauMausGrau. Die Mutter twitterte vor einigen Tagen frustriert, dass sie ihrer Tochter zum 10. Geburtstag nicht die Feier schenken könne, die die Kinder im Umfeld des Mädchens gewöhnt sind. Alle sagen die Party ab.

Als kleine (mittlerweile viral gegangene) Überraschung richtete die Mutter einen Geburtstagsaccount @Mein_Geburtstag ein, mit der Bitte, der Tochter zu ihrem ersten zweistelligen Geburtstag zu gratulieren.

Gesagt - getan. Hunderte posten Glückwünsche, senden GIFs und Luftballonfotos. Andere überreichen Geschenkgutscheine, organisieren Besuche auf dem Reithof, künstlerisch begabte Menschen bieten an, ein Bild von Sophie mit Harry Potter zu zeichnen (sie liebt Harry Potter).

Auch Promis ließen sich die Möglichkeit nicht nehmen, Sophie alles Gute zu wünschen. Bundespräsident Alexander Van der Bellen gratulierte auf Twitter und schickte sogar ein Bilet.

Wir - die älteste Tageszeitung der Welt - gratulieren ebenfalls! Manchmal muss man Twitter einfach nur lieben.